Entlastung der betroffenen Familie

Familien mit psychisch kranken Elternteilen sind stärkeren Belastungen ausgesetzt. Kinder psychisch kranker Eltern haben ein deutlich erhöhtes Risiko selbst eine psychische Störung zu entwickeln. Sie sind oft mit der gesamten Situation überfordert und es gibt krisenhafte Zuspitzungen. Trialog Familie bietet integrierte Hilfen für psychisch belastete Familien.

Wenn alles zu viel wird

Trialog Familie leistet eine aufsuchende ambulante Hilfe im Wohnraum der Familie. Des Weiteren finden bei Bedarf Kontakte im Sozialraum der Eltern und Kinder statt (Arbeitsstelle, Arzt, Therapeut, Behörden, Angehörige, Freunde, Schule, Kindergarten, Beratungsstellen). Der Inhalt der Betreuung umfasst motivierende Gespräche, konkrete Hilfestellungen im Alltag (Haushaltsführung, Umgang mit Geld, Aufsetzen von Schreiben) und Begleitung bei Erledigungen und Terminen (Einkauf, Behördenangelegenheiten, Arztbesuche). Darüber hinaus sollte ein vertrauensvolles Klima geschaffen werden, so dass über die psychischen Erkrankungen der jeweiligen Familienmitglieder gesprochen werden kann.

Infogespräch

Die eigene Lebensführung in der Wohnung und Familie soll gestärkt werden. Die Familie wird bei der Planung einbezogen. Wir beraten bei der Antragstellung.

Termin nach Vereinbarung oder Offene Sprechstunde donnerstags 15 bis 16 Uhr unverbindlich, kostenlos, auf Wunsch auch anonym! Anfragen auch per Email info@trialog-bewo.de

Unsere Leistungen

Wir bieten integrierte Hilfen für Eltern und Kinder an, die jeweils von einem Mitarbeiter begleitet werden. Ziel ist die Verbesserung des Familienklimas als Ausgangspunkt für eine angemessene Entwicklung der jeweiligen Familienmitglieder.


Verbesserung des Familienklimas

Wir werden gemeinsam in einer Konzeptphase die Situation in der Familie betrachten (Wohnsituation, soziale Beziehungen, Tagesablauf, Gesundheit). Wir bieten ihnen moderierende trialogische Gespräche (Eltern, Kind, Mitarbeiter) an. Das Familienklima soll verbessert und für alle Beteiligten eine angemessene Perspektive entwickelt werden.

Lebenspraktische Fähigkeiten

Wir helfen bei der Haushaltsführung, beim Einkaufen, Kochen und Versorgen der Familie. Wir renovieren, reparieren und gestalten gerne mit Ihnen ihren Wohnraum. Außerdem fördern wir gemeinsames Spielen oder Freizeitaktivitäten in der Familie.

Gesundheitliche Fürsorge

Ihre Gesundheit ist die Basis für alle Entwicklung. Wir beraten oder begleiten Sie gerne zu Fachärzten oder Kliniken und helfen beim Aufsuchen von therapeutischen Angeboten.

Krisenintervention

Wir sind 365 Tage im Jahr zu erreichen. Wir sprechen mit Ihnen alle Notfallmassnahmen durch, damit Sie ein sicheres Gefühl haben, an wen sie sich wenden können.

Umgang mit Geld und Behörden

Wir helfen Ihnen, Geld sinnvoll einzuteilen oder vermitteln Schuldner- und Energieberatung. Wir beraten bei Anträgen und unterstützen Sie bei Behördengängen, wenn Sie es nicht alleine schaffen.

Soziale Stabilisierung

Wir versuchen für Eltern und Kindern mehr soziale Kontakte zu schaffen. Wir gestalten mit Ihnen Familiengespräche, damit ein besseres Miteinander möglich ist. Wir bieten eigene Gruppen als soziales Trainingsfeld oder bemühen uns, Ihnen andere Einrichtungen vorzustellen.

Schulisch-berufliche Orientierung

Wir motivieren Sie, Bewerbungsmöglichkeiten wahrzunehmen in Absprache mit der Agentur für Arbeit. Sollte eine schulische oder berufliche Ausbildung noch nicht möglich sein, zeigen wir Ihnen welche Rehabilitationsmassnahmen für sie in Frage kommen.

Freizeitgestaltung

Wir versuchen Ihnen zu helfen, Ihre Hobbies oder sportlichen Aktivitäten wieder aufzunehmen. Neben eigenen Gruppenaktivitäten gibt es viele Vereine und Begegnungsstätten, die eine sinnvolle Freizeitgestaltung ermöglichen.

Kontakt zu Hilfsangeboten

Wir arbeiten mit einem umfangreichen Netzwerk von Institutionen zusammen in den Bereichen Beratung, Rehabilitation, Selbsthilfe, Jugendhilfe oder mit Fachärzten, Therapeuten und Kliniken.

Mitbestimmung

Offenes Team

Einmal im Jahr werden die KlientenInnen eingeladen in die Teamsitzung für eine kritische Reflexion unserer Arbeit.

Klientenvertretung

Es gibt eine Klientenvertreterin und einen Klientenvertreter, die sich ehrenamtlich zur Verfügung stellen bei Betreuungsproblemen mit Mitarbeitern. Bei einem gemeinsamen Gespräch ist ein Klientenvertreter anwesend, um die Position des Klienten zu stärken.

Ex-in

Horst B. ist Psychiatrieerfahrener und bringt seine Lebenserfahrung in die Betreuungsarbeit ein. Er unterstützt und bereichert das Team mit seiner Erfahrung. Er hat eine Ausbildung zum Genesungshelfer bei Ex-In gemacht (Infos unter www.ex-in-nrw.info).